Einzelberatung bei BeziehungsproblemenBeziehungscoaching für Einzelpersonen

Sie fühlen sich festgefahren in Ihrer Beziehungssituation, aber Ihr Partner ist (noch) nicht bereit für einen gemeinsamen Termin?

Kann man denn auch allein eine Beziehung verändern?

Ja, man kann! Zweifelsohne ist es sinnvoll, wenn sich beide Partner in einer Paarberatung zusammen auf den Weg machen. Und miteinander nach Lösungen für gemeinsame Probleme und Themen suchen. Aber wenn das momentan nicht in Frage kommt, können Sie auch allein einen entscheidenden Schritt machen. Und mit Hilfe eines erfahrenen Therapeuten an Ihrem Anteil der Beziehung arbeiten.

Eine Paarbeziehung ist ein System mit 2 Teilen. Wenn ein Partner handelt und etwas verändert, wirkt sich das auch auf den anderen Partner aus. In den meisten Beziehungskrisen ist weder der eine noch der andere Partner das Problem, sondern die Interaktion zwischen beiden. Und die kann auch beeinflusst werden, wenn nur einer der Partner etwas anderes probiert.

In einer Liebesbeziehung ist es entscheidend, ob wir uns verbunden oder vom Partner alleingelassen fühlen. Egal ob es um die Aufteilung der Hausarbeit geht oder die Verarbeitung einer Affäre, ob die körperliche Liebe zu kurz kommt oder unser Partner lieber Zeit vor dem PC verbringt als mit uns. Oft gibt es ein zähes Ringen um die Erfüllung der jeweiligen Bedürfnisse. Aber richtig hilflos und verzweifelt können wir uns fühlen, wenn wir unsere Gefühle offen ansprechen und uns damit nicht verstanden fühlen. Wir fühlen uns vom Partner in unserer Not alleingelassen, wenn er unsere Sicht nicht nachvollziehen kann oder sie für übertrieben hält. In so einer Lage entsteht häufig die Idee, eine Paartherapie zu machen. Aber oft stößt auch dieser Vorschlag beim Partner auf wenig Verständnis. Was also tun, wenn sich Ihr Partner dieser Möglichkeit verweigert? Resignieren, weil Sie das Gefühl haben, die eingefahrene Situation nicht ändern zu können? Oder als letzten Ausweg an eine Trennung denken…?

Nehmen Sie Ihr Beziehungsglück in die eigene Hand

Denken Sie jetzt vielleicht „warum schon wieder ich?“ und finden es ungerecht, dass Sie (mal wieder) die Beziehungsarbeit leisten müssen? Das ist nachvollziehbar, bringt Sie aber nicht weiter. Denn was ist die Alternative? Weiter hoffen, dass der andere seine Sichtweise verändert und endlich so wird, wie Sie ihn gern hätten? Wir können nur bei uns selbst anfangen. Über unseren Partner haben wir keine Kontrolle, aber über uns selbst schon.

Einzelsitzungen können helfen, eigene Themen und Verhaltensmuster in Beziehungen zu erkennen. Beispielsweise zu verstehen, welche unbewussten Kindheitswunden angestoßen werden in bestimmten Situationen. Und dass manche Reaktionen auf den Partner viel mehr mit Ihrer eigenen (Kindheits-)geschichte zu tun haben. Sie können lernen, sich dem Partner gegenüber anders zu positionieren. Eindeutiger aufzutreten, mutiger zu werden oder auch toleranter. Ihr Handlungsspielraum wird größer, Sie können neue Verhaltensweisen ausprobieren, die Ihnen bisher nicht möglich waren.

Das wird auch die Beziehung verändern. In welche Richtung es geht, kann man nicht vorhersehen. Auch nicht, ob das reicht oder ob sich Ihr Partner weiterhin weigert, sich ebenfalls zu bewegen.

Aber es lohnt sich auf jeden Fall! Sie können nur gewinnen – im besten Fall eine positive Veränderung in Ihrer Partnerschaft. Oder die Klarheit, die Sie für alternative Entscheidungen brauchen.

Style switcher RESET
Body styles
Color scheme
Background pattern